Björn Landgräber


Herkunft:Deutschland
Studium:Maschinenbau
Arbeitsgruppe:Kunststofftechnik Paderborn
Promotionsthema:Entwicklung hybrider Leichtbaustrukturen durch lokale Verstärkung von blasgeformten Hohlraumgeometrien
Betreuer:Prof. Dr. Elmar Moritzer
Industriebetreuer:
Unternehmen:Bond-Laminates, Brilon
Büro:P1.5.12.3
Fon:05251-60-2261
Fax:05251-60-3821
Mail:bjoern.landgraeber [at] ktp.uni-paderborn.de

Werdegang:

Herr Landgräber ist seit Mai 2014 als Promovend im NRW Fortschrittskolleg Leicht – Effizient – Mobil an der Universität Paderborn tätig. Sein Hochschulstudium mit dem Schwerpunkt Maschinenbau - Produktentwicklung absolvierte er von 2008 bis 2012 an der Fachhochschule Südwestfalen – Standort Soest sowie von 2012 bis 2014 an der Universität Paderborn. Im Rahmen seines Promotionsprojekts befasst er sich mit der lokalen Verstärkung von hohlen Spritzgießbauteilen, die mittels des an der KTP entwickelten Spritzgießsonderverfahrens GITBlow hergestellt werden. Die Einbringung von Verstärkungsstrukturen ist u.a. durch den Einsatz umgeformter Organobleche möglich. Ziel ist es, die Anbindung einer Organoblechstruktur an die hohlgeblasenen Thermoplastbauteile mit dem Spritzgießen in einem Verfahrensschritt zu vereinen. Ein wesentlicher Forschungsschwerpunkt liegt dabei neben der Verfahrensentwicklung auf der Untersuchung der Verbundfestigkeiten zwischen den zu verbindenden Komponenten.

Imprint | Webmaster | Recent changes: 21.01.2015